City of Girls

Roman

Elizabeth Gilbert

SPIEGEL Bestseller Paperback Großstadtroman

82 Bewertungen
4.6707

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „City of Girls“

Elizabeth Gilbert, Autorin des Weltbestsellers »Eat Pray Love«, schenkt uns mit ihrem Roman »City of Girls« eine »Hymne auf die Freuden des Lebens.« (Evening Standard)

Das Leben ist wild und gefährlich. Wer sich ihm kopfüber anvertraut, gerät in einen Wirbel von Leidenschaft und Liebe. So geschieht es Vivian, die aus der Provinz in die große Stadt geschickt wird. Über Nacht findet sie sich im Glamour New Yorks wieder – in den turbulenten Vierzigern mit Musicals, Bars, Jazz und Gangstern. Als ihr im Privaten ein Fehler unterläuft, kommt es zu einem öffentlichen Skandal, der ihre Welt auf den Kopf stellt. Sie wird Jahre brauchen, um ihn zu verstehen.

Vivian findet schließlich einen Anker in ihrer besten Freundin Marjorie. Gemeinsam eröffnen sie das exklusivste Schneideratelier der Stadt. Tagsüber näht Vivian mit Hingabe und Phantasie die schönsten Brautkleider Manhattans, abends feiern sie gemeinsam Partys auf dem Dach. Und sie findet einen Weg, alles wieder gut zu machen, ohne sich untreu zu werden.

Der Roman, von den Medien als betörender Mix aus Charme und Witz gefeiert, stand nach Erscheinen monatelang auf der »New York Times«-Bestsellerliste.

»Atemberaubend«
Lisa Taddeo, Autorin von »Three Women - Drei Frauen«

Ein Roman wie »Diamanten in Champagner.«
Washington Post

»Eine Sensation«
Cosmopolitan

»Das Buch des Sommers«
Elle

Verlag:

FISCHER E-Books

Veröffentlicht:

2020

Druckseiten:

ca. 404

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


10 Kommentare zu „City of Girls“

erica – 19.09.2020
ein fantastisches buch , wunderbare charakteren, das beste buch seit jahren!

Dajoko – 11.09.2020
hat mich von anfang an mitgenommen!

ilonka – 08.09.2020
So ein gutes Buch!

Kitchenette – 07.09.2020
Die euphorischen Kritiken versprechen nicht zu viel: ein wunderbares Buch, die reuelose Lebensbeichte einer ungewöhnlichen Frau, die im zweiten Weltkrieg in New York beginnt. Frei und freizügig, witzig und warmherzig, rasant und überraschend, mit lebendig gezeichneten, so schrägen wie sympathischen Charakteren. Eine Gruppe Individualisten und Spinner, Theaterleute, Bohème, die die 68er vorwegnimmt - wie es auch Vivienne, die Ich-Erzählerin, im Rückblick zufrieden resümiert: "Wir waren die Ersten". Alles drin, was ein durchschmökertes Wochenende braucht, ein großes Lesevergnügen ohne Längen und Langeweile. Klare Empfehlung.

Regina – 16.02.2021
Ich fand das Buch sehr langatmig. Einige Charaktere verschwinden einfach von einem Moment zum Anderen. Der Vater von Angela wird erst im letzten Drittel erwaehnt... Gefallen haben mir die beschriebenen Frauenfiguren und ja, es gab viele schoene Formulierungen und Saetze.

H.K. – 23.01.2021
Wundervolles Buch, unbedingt lesen!

WolfgangB – 16.01.2021
Berührend, verwirrend, eine ungewöhnliche Geschichte! Ich habe schon lange nicht mehr so begeistert gelesen...

Coschalotte – 13.01.2021
Der Anfang sehr unbekümmert, dafür aber erstaunlicher Tiefgang im Verlaufe der Geschichte. Empfehlenswert.

MClassen – 16.10.2020
ein großartiges Buch!!!

christine – 08.09.2020
Eins meiner Top 3 in 2020👍😊

Netzsieger testet Skoobe