Mit E-Government zum verbesserten Bürgerservice: Chancen und Probleme

Staatslehre und politische Verwaltung

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Buchbeschreibung zu „Mit E-Government zum verbesserten Bürgerservice: Chancen und Probleme“

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Organisation und Verwaltung, Note: 1,7, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: In den Anfängen der Datenverarbeitung prägten Begriffe wie die Allgemeine Datenverarbeitung (ADV), die elektronische Datenverarbeitung (EDV) oder auch die Informations‐ und Kommunikationstechnik (IUK) den Beginn des Zeitalters der Verwaltungsmodernisierung mittels elektronischer Technik. Nahezu spurlos löste das Electronic Government oder auch besser bekannt als E‐Government diese Verfahren ab. Dabei handelt es sich nicht um eine sprachliche Neugestaltung der elektronischen Prozesse innerhalb der Verwaltung, sondern um einen umfangreichen Umbruch der Verwaltung und deren Eintritt in ein neues elektronisches Zeitalter. Insofern erfolgt durch das E‐Government eine Neuausrichtung der Tätigkeiten der Verwaltung und der Regierung.
Sinngemäß übersetzt bedeutet E‐Government die „elektronische öffentliche Verwaltung und Regierung“1. Insofern ist unter E‐Government die Vereinfachung und Durchführung von Prozessen zur Information, Kommunikation und Transaktion innerhalb und zwischen staatlichen Institutionen sowie zwischen diesen Institutionen und Bürgern bzw. Unternehmen durch den Einsatz von Informations‐ und Kommunikationstechnologien zu verstehen2. Eine sehr ähnliche Definition verwendet auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), das unter „Electronic Government … die Nutzung der elektronischen Informations‐ und Kommunikationstechnik zur Einbeziehung des Kunden in das Handeln von Regierung und öffentlicher Verwaltung“3 versteht.
1 Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (Hrsg.): Das E‐Government‐Glossar, 2006, Bonn, S. 3
2 vgl. Winkel: Zukunftsperspektive Electronic Government, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, B 18/2004, S. 8
3 Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (Hrsg.): Das E‐Government‐Glossar, 2006, Bonn, S. 3

Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2010

Druckseiten:

ca. 19


Ähnliche Bücher wie „Mit E-Government zum verbesserten Bürgerservice: Chancen und Probleme“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe