Monika B. Ich bin nicht mehr eure Tochter

Ein Mädchen wird von seiner Familie jahrelang misshandelt

Karin Jäckel

Erfahrungsberichte

455 Bewertungen
4.61758

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Monika B. Ich bin nicht mehr eure Tochter“

Monika ist ein echtes Wunschkind. Sie soll die gutbürgerliche Familie komplettieren. Doch hinter der heilen Fassade spielt sich Unfassbares ab. Von Anfang an wird Monikas Leben von sexuellen Übergriffen bestimmt. Was der Großvater an dem Kleinkind begeht, setzt sich in jahrelangen Vergewaltigungen durch den Vater und die älteren Brüder fort.

Erst nach dem Freitod ihres jüngeren Bruders Georg, der nicht weiter mit ansehen kann, was mit seiner geliebten Schwester geschieht, gelingt es Monika, sich aus dieser Hölle zu befreien.

Über Karin Jäckel

Karin Jäckel, geboren 1948 in Rerik, hat Germanistik, Sprecherziehung und Kunstgeschichte studiert und in letzterem promoviert. Sie arbeitet seit 1970 als freie Journalistin für Film, Rundfunk und Fernsehen, Zeitungen und Magazine sowie als Autorin von Kinder- und Jugendbüchern, historischen Romanen, Ratgebern und sozialkritischen Tatsachenromanen für Erwachsene. Karin Jäckel ist verheiratet und hat drei Söhne.

Die Autorin im Internet: www.karin-jaeckel.de

Bei dotbooks erschienen von ihr bereits „Sag keinem, wer dein Vater ist“, „Bischöfin für eine neue Kirche“, „Nicht ohne meine Kinder!“ und „Ein Vater gibt nicht auf".


Verlag:

Bastei Entertainment

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 269


96 Kommentare zu „Monika B. Ich bin nicht mehr eure Tochter“

Eispeter2 – 14.08.2020

Wenn du denkst es kann nicht schrecklicher kommen, wirst du eines besseren gelehrt...

Marlies M. – 12.08.2020

Missbrauch in jeglicher Form muss aufgedeckt und bestraft werden! Die Traumata der Betroffenen sind damit aber noch lange nicht bewältigt. Wie sollen missbrauchte Kinder je eine unbeschwerte Beziehung eingehen (können)? Gewalt erzeugt häufig wieder Gewalt - eine zutiefst unglückliche Kettenreaktion! Diese Feststellung entschuldigt keinerlei Missbrauch. Mich erschüttert, dass Mütter, Großmütter wissentlich und teilweise selbst aktiv so etwas ihren Kinder antun. Monika B.hat über Jahre so viele Signale gesandt und es ist erschreckend, dass keiner sie wahrnahm. Nicht zuletzt, weil das "heile" Bild der Familie so geschickt aufrecht erhalten wurde. Ich wünsche Betroffenen, dass sie Gehör finden und ihnen geholfen werden kann. Dazu müssen sie sicher aber immer erst öffnen können. Dieser Lebenslauf hat mich erschüttert und macht mich nachdenklich. Fünf Sterne gebe ich vor dem Hintergrund, dass die Öffentlichkeit für dieses Thema sensibilisiert werden muss, um zu helfen, Missbrauch zu unterbinden.

gebrael – 25.07.2020
ute – 05.07.2020

Was für ein schreckliches Martyrium.... ein unfassbares Leid und viel zu kurze Haftstrafe für den Vater. Auch die Mutter und die Brüder gehören ins Gefängnis

Thomas Schmitz – 03.07.2020

" Du kannst keinen Tag der Vergangenheit ändern. Halte niemals mit einer Hand die Vergangenheit fest, denn du brauchst beide Hände für Zukunft. "

Alles erdenklich gute für die Zukunft, du starke Persönlichkeit, ein tolles Vorbild, gebe nie auf!.

Ähnliche Bücher wie „Monika B. Ich bin nicht mehr eure Tochter“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe