Wallace Wattles

Wallace D. Wattles wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf. Angetrieben durch seine Überzeugung, dass jeder Mensch die Möglichkeit hat, ein erfolgreiches, glückliches, reiches und gesundes Leben zu führen, begann Wallace Wattles seine inneren Überzeugungen, seine Gewohnheiten und seinen Lebensstil zu hinterfragen.
Wattles studierte die philosophischen Abhandlungen von Descartes, Spinoza, Leibnitz, Schopenhauer, Hegel, Emerson und anderen, wertete diese aus und experimentierte mit ihnen. Seine unermüdlichen Studien und Experimente mündeten schließlich in seine Wahrheit der Prinzipien des Neuen Denkens, aus denen er seine Wissenschaft des Reichwerdens entwickelte.
Wallace D. Wattles wendete seine Prinzipien zunächst in seinem eigenen Leben an - mit durchschlagendem Erfolg. Angespornt durch seine Erfolgserlebnisse, wagte er sich ans Bücherschreiben um seine Erkenntnisse einer breiten Masse zugänglich zu machen.
Wattles starb kurz nach der Veröffentlichung seiner Werke im Jahre 1910.

Das bekannteste Werk von Wallace D. Wattles ist Die Wissenschaft des Reichwerdens. Das Buch diente Rhonda Byrne als Inspirationsquelle des 2006 erschienen Bestellers The Secret und erlangte deshalb erneute Popularität.
Außerdem schrieb Wattles die beiden Werke "The Science of Being Great" und "The Science of Being Well".

Seine Tochter Florence erinnert sich:
"Er schrieb fast durchgehend. Zu dieser Zeit formte er sein mentales Bild. Er sah sich selbst als einen erfolgreichen Autor, als eine kraftvolle Persönlichkeit und einen fortschrittlichen Mensch, und er begann auf die Verwirklichung seiner Vision hin zu arbeiten. Er lebte jede einzelne Seite seiner Bücher ... er lebte ein wahrhaft kraftvolles Leben."

Entdecke die Titel von Wallace Wattles und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 12,99 € im Monat.

2 Bücher von Wallace Wattles

Sortierung: am beliebtesten bei Skoobe

Autoren, die Wallace Wattles ähnlich sind

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Teste 30 Tage kostenlos